Studieninhalte und Ablauf

Ablauf

Die berufsbegleitende Qualifizierung beinhaltet 6 Präsenzphasen sowie 2 zusätzliche Prüfungstage in Kassel

Die Präsenzphasen finden jeweils freitags von 14.00 - 18.00 Uhr, samstags und sonntags von 09.00 – 17.00 Uhr an der Universität Kassel statt.

Zwischen den Präsenzphasen ist, neben dem Selbststudium, eigenständig ein Transferprojekt zu erarbeiten, welches eine Woche nach der letzten Präsenzveranstaltung elektronisch einzureichen ist.

Inhalte

  • Grundlagen des Projektmanagements,  Projekte und Projektmanagement, erfolgreiche Projektarbeit 
  • Projekte und Teams leiten, Rollenverteilung,  Leistungsmotivation, Konfliktbewältigung im Projektteam, Selbstmanagement
  • Zielorientierung, Projektumfeldanalyse, Stakeholdermanagement, Risikomanagement
  • Projektphasen, Projektstrukturierung, Projektorganisation
  • Projektantrag, -auftrag und -vertrag, Rechtliche Aspekte, Ethik
  • Projektplanung - vom Projektstrukturplan zur Terminierung und Kostenplanung
  • Projektmanagement-Methoden und Verfahren zur effektiven Projektarbeit
  • Präsentation, Moderation, Workshopleitung, Kreativitätstechniken, Verhandlung, Konfliktmanagement
  • Projektcontrolling durch Leistungskontrolle und Fortschrittsbewertung
  • Projektreview, Projektabschluss, Projektbewertung
  • Überblick über Projektmanagement-Standards und -Zertifizierungssysteme, Einführung in das Zertifizierungssystem der IAPM International Association of Project Managers, der „Projektatlas“

 

Termine:

Januar 2017 bis April 2017

07.-08. Januar Vorbereitungskurs für Teilnehmer_innen ohne PM-Erfahrung,

20.-22. Januar, 03.-05. Februar, 17.-19. Februar, 03.-05. März, 17.-19. März., Prüfungen am 07. und 08. April. 

Zeiten: freitags von 14.00 Uhr bis 18.00 Uhr sowie samstags und sonntags von 9.00 Uhr bis 17.00 Uhr.