Seminarprogramm

Tag 1 und 2

21./22. Juni 2013

Inhalte:

Individuelles Lernangebot - Diagnose, Lernen, Selbstkontrolle

Diagnose: Jeder Teilnehmer, jede Teilnehmerin erhält eine Diagnose ihrer persönlichen Handlungs- und Selbstregulationsstile sowie ihrer Stärken und Schwächen im Umgang mit komplexen Anforderungen, allein oder im Team.

Lernen: Auf diagnostischer Grundlage werden individuelle Lernziele vereinbart, die mit abgestimmten Lernparcours erreicht werden.

Selbstkontrolle: Mit jedem einzelnen Teilnehmer werden Strategien einer gezielten Selbstüberwachung erarbeitet, deren jeweilige Ergebnisse als Feedback für den Lernfortgang genutzt werden.

für Diagnose und Training werden computersimulierte Szenarien eingesetzt, die komplexe Situationen mit spezifischen Anforderungsprofilen realisieren. Das Modul umfasst

  • die Auswertung von Diagnose-Daten,
  • die Erstellung von schriftlichen Einzelgutachten,
  • ein Individuelles Feedbackgespräch

Nutzen:

  • Stärkung der individuellen Fähigkeiten zum Management komplexer Situationen
  • Sicherstellung der individuellen Umsetzung durch Feedbackgespräche mit den Dozenten