Offene Seminare

Organisationstraining

Über Organisation lernen im „Hier und Jetzt“

Das 6-tägige Organisationstraining – das im deutschsprachigen Raum in dieser Form einzigartig ist – stellt ein Lernarrangement zur Verfügung, in dem Organisation sowohl hergestellt wie in ihren Abläufen reflektiert werden kann. Das Thema Organisation wird experimentell in Angriff genommen. Man lernt über Organisation indem man sich organisiert, die eigene Organisation also entwickelt, beobachtet und gestaltet. Dabei ergibt sich eine Dynamik, die durch das Zusammenwirken von formeller und informeller Struktur bestimmt ist. Die formelle Struktur umfasst die Gliederung in Untergruppen, die Modalitäten der Entscheidungsfindung und die Steuerung von Diskussionsprozessen, die informelle Struktur besteht aus einem Geflecht engerer oder loserer Bindungen von Personen.

Es geht im Organisationstraining weniger um die interne Dynamik überschaubarer Untergruppen, auch nicht primär um sogenannte Großgruppenprozesse, sondern um die Dynamik zwischen (in der Regel erst entstehenden) Gruppen, um die Herstellung gruppenübergreifender Kooperation und die Möglichkeiten bzw. Schwierigkeiten der Steuerung größerer sozialer Verbände. Inhaltlicher wie prozessualer Gegenstand des Organisationstrainings sind der Umgang mit designierter Leitung und Hierarchie bzw. notwendiger Hierarchisierungsprozesse, den Bedürfnissen danach geführt zu werden (und deren Frustration) auf der einen Seite, mit Wünschen nach Einbindung, Mitgestaltung und Mitbestimmung (und deren Frustration) auf der anderen, die sich daraus ergebenden Auseinandersetzungen um die Machtfrage im allgemeinen und die Möglichkeiten der konkreten Einflussnahme auf Entscheidungen.

Mit eigens entwickelten Methoden aus der Klagenfurter Schule der Gruppen- und Organisationsdynamik kann dem Wechselverhältnis von emergenten sozialen Gefügen und den bewusst gesetzten organisatorischen Handlungen nachgegangen werden, vor allem aber den Systementscheidungen, also jenen Meta-Entscheidungen, die den Entscheidungsmodus selbst betreffen. 

Termin alternativ:  

26.05.-01.06.2019
17.05.-23.05.2020 

Ihre Dozenten: Univ. Prof. Dr. Karin Lackner und Univ. Prof. Dr. Ewald Krainz

Anmeldung / Kontakt / Teilnahmegebühr

Für weitere Informationen und Fragen steht Ihnen Frau Michaela Schmoczer unter Tel. 0561 804-2945 oder schmoczer@mdob.uni-kassel.de gerne zur Verfügung. Frau Schmoczer nimmt auch Ihre Anmeldung entgegen.

Eine Rechnung über die Teilnahmegebühr in Höhe von 1.430 Euro erhalten Sie nach Ihrer Anmeldung per Post.

Wir verwenden auf dieser Website Cookies, um die einwandfreie Funktion unserer Website zu gewährleisten und unseren Datenverkehr zu analysieren. Sie können in den Einstellungen Optionen auswählen, die Sie einschränken möchten.