Studieninhalte

  1. 1

    Modul

    INNOVATION MANAGEMENT AND NEW PRODUCT DEVELOPMENT

    In diesem Modul erlernen die Teilnehmer*innen strategische Kernentscheidungen für die Bearbeitung von Fragestellungen des Innovationsmanagement im Allgemeinen und von Neuproduktentwicklung im Speziellen für das unternehmerische Wachstum. Hierzu ist es für Entscheidung wichtig die wesentlichen Managementaspekte von Innovation in Unternehmen, Möglichkeiten zur Verankerung von Innovationstätigkeiten und Vorgehensweisen zur Steuerung von Innovationsprozessen zu kennen. Die Studierenden erwerben erweiterte Innovationsmanagementkompetenz mit Fokus auf Neuproduktentwicklung (NPE) und können verstehen, wie Innovation im NPE-Prozess entsteht, den NPE-Prozess und seine Phasen umfassend beschreiben, analysieren und implementieren sowie Methoden im NPE-Prozess verstehen und anwenden.

    Dozent: Prof. Dr. Patrick Spieth
    Termin: Nov. 2022
    Credits: 6 Credits

    Lernergebnisse, Kompetenzen, Qualifikationsziele

    Die Studierenden erlangen umfassendes Verständnis für die Bedeutung von Innovationsmanagement im Allgemeinen und von Neuproduktentwicklung im Speziellen für das unternehmerische Wachstum. Sie kennen die wesentlichen Managementaspekte von Innovation in Unternehmen, Möglichkeiten zur Verankerung von Innovationstätigkeiten und Vorgehensweisen zur Steuerung von Innovationsprozessen.

    Die Studierenden erwerben erweiterte Innovationsmanagementkompetenz mit Fokus auf Neuproduktentwicklung (NPE) und können:

    • die spezifische Notwendigkeit und Herausforderungen der NPE detailliert aufzeigen
    • verstehen, wie Innovation im NPE-Prozess entsteht,
    • den NPE-Prozess und seine Phasen umfassend beschreiben, analysieren und implementieren,
    • Methoden im NPE-Prozess verstehen und anwenden.
  2. 2

    Modul

    BUSINESS MODELS - STRATEGY, INNOVATION, AND ENTREPRENEURIAL VENTURING

    Im Modul „Business Models - Strategy, Innovation, and Entrepreneurial Venturing“ erlangen die Teilnehmenden ein fundiertes Verständnis für die Relevanz von Wissen über Geschäftsmodellinnovationen und erwerben grundlegende methodische Fähigkeiten für die Beschreibung und Konzeption bestehender und innovativer Geschäftsmodelle. Für die Weiterentwicklung von Geschäftsmodellen ist es essenziell Geschäftsmodellinnovationen erkennen und klassifizieren zu können, um Herausforderungen von Geschäftsmodellinnovationen in der Unternehmenspraxis zu systematisieren und zu priorisieren. Hierzu werden Kreativitätstechniken zur Ideenbildung im Kontext von Geschäftsmodellinnovationen angewendet. Besonderheiten von Plattform-basierten Geschäftsmodellen und den Besonderheiten der Sharing Economy werden berücksichtigt und angewendet.

    Dozent: Prof. Dr. Patrick Spieth
    Termin: Dez. 2022
    Credits: 6 Credits

    Lernergebnisse, Kompetenzen, Qualifikationsziele

    Die Studierenden erlangen ein fundiertes Verständnis für die Relevanz von Wissen über Geschäftsmodellinnovationen und erwerben grundlegende methodische Fähigkeiten für die Beschreibung und Konzeption bestehender und innovativer Geschäftsmodelle

    Die Studierenden erweitern in diesem Modul Ihre Innovations- und Entrepreneurship-Kompetenz mit Blick auf Geschäftsmodellinnovationen und können:

    • Diskussion der Relevanz der Konzepte Geschäftsmodell und Geschäftsmodellinnovation beschreiben,
    • unterschiedlichen Definitionen und Komponenten von Geschäftsmodellen abgrenzen,
    • Zusammenhänge zwischen Strategie und Geschäftsmodell (innovation),
    • Geschäftsmodelle von Unternehmen beschreiben,
    • Verständnis für die unterschiedlichen Definitionen und Klassifizierungen von Geschäftsmodellinnovationen gewinnen,
    • Geschäftsmodellinnovationen erkennen und klassifizieren können,
    • Herausforderungen von Geschäftsmodellinnovationen in der Unternehmenspraxis systematisieren und priorisieren,
    • Kreativitätstechniken zur Ideenbildung im Kontext von Geschäftsmodellinnovationen anwenden,
    • Besonderheiten von Plattform-basierten Geschäftsmodellen und den Besonderheiten der Sharing Economy berücksichtigen und anwenden.

     

  3. 3

    Modul

    STRATEGIC ENTREPRENEURSHIP

    Das letzte Modul „Strategic Entrepreneurship“ widmet sich der Schnittstelle zwischen Entrepreneurship und Strategischem Management. Hier erlangen die Studierenden relevante Kenntnisse, um fundierte Entscheidungen in den üblichen Strategic Entrepreneurship Domänen treffen zu können: Entrepreneurial Resources, Organizational Learning and Innovation, Alliances and Networks, International Entrepreneurship und Strategic Leadership and Growth.

    Dozent: Prof. Dr. Patrick Spieth
    Termin: Jan. 2023
    Credits: 6 Credits

    Lernergebnisse, Kompetenzen, Qualifikationsziele

    Die Studierenden sollen Verständnis für das neue Konzept Strategic Entrepreneurship (SE) und Einblicke in die Schnittstelle zwischen Entrepreneurship und Strategisches Management erhalten,, um fundierte Entscheidungen in den üblichen sechs SE Domänen treffen zu können: resources and organizational learning, innovation, alliances and networks, internationalization, strategic leadership, and growth.

    Die Studierenden:

    • kennen die Philosophie des Strategic Entrepreneurship,
    • haben fundierte Kenntnisse über so genannten Entrepreneurial Resources,
    • kennen die Zusammenhänge zwischen Innovation, Wachstum und Corporate Entrepreneurship,
    • besitzen einen vertiefenden Einblick in die wichtigsten Entscheidungsbereiche Allianz- und Netzwerkmanagements,
    • kennen die theoretischen und konzeptionellen Grundlagen der Gestaltung von International Entrepreneurship
    • können Anforderungen und Handlungsmöglichkeiten für Strategic Leadership und Wachstum beurteilen.