Informationsmanagement in Produktion und Logistik

Produzierende Unternehmen müssen heutzutage permanent auf die Veränderungen des Marktes durch Anpassungen ihrer Prozesse und Strukturen reagieren. Hierzu ist es notwendig, dass Fach- und Führungskräfte sich nicht nur auf einzelne Unternehmensbereiche fokussieren, sondern das gesamte Unternehmen ganzheitlich als komplexes, immer in Anpassung befindliches sozio-technisches System verstehen.

Das Industrielle Produktionsmanagement greift diese Forderung auf, indem es seinen Fokus auf das ganzheitliche Verstehen und Managen industrieller Prozesse und Systeme legt. Fach- und Führungskräften aus vielen Fachrichtungen, insbesondere der Betriebswirtschaft, der Informatik und des Maschinenbaus arbeiten hier interdisziplinär zusammen, um industrielle Prozesse und Systeme über Planungsdomänen und -ebenen sowie über die Wertschöpfungskette hinweg ganzheitlich zu gestalten und zu managen, Prozesse, Systeme und Ressourcen zu vernetzen sowie letztendlich Prozesse, Produkte und Dienstleistungen zu verbessern.

Das Managementprogramm vermittelt in diesem Kontext die fachspezifischen Kenntnisse bezüglich der Nutzung der Ressource Information sowie der Spezifikation und des Einsatzes von Informationssystemen in komplexen Produktionssystemen und erweitert so das Kompetenzportfolio der Studierenden.

Neben der fachwissenschaftlichen Theorie- und Methodenausbildung steht der Anwendungsbezug der Lehr- und Lerninhalte im Vordergrund des Programms. Der Transfer von wissenschaftlichem Know-how in die berufliche Praxis ist somit Leitbild der Ausbildung.

 

Managementprogramm - berufsbegleitend

Informationsmanagement in Produktion und Logistik

Wissenschaftliche Leitung

Prof. Dr.-Ing. Sigrid Wenzel

Abschluss

Certificate of Advanced Studies (CAS)

Zulassungsvoraussetzungen

Erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss in einer ingenieur-, natur- oder betriebswirtschaftlichen Fachrichtung mit dem Schwerpunkt Produktion und Logistik sowie mindestens 1 Jahr Berufserfahrung in der Industrie, in Produktion, Logistik oder IT im produzierenden Unternehmen.

Credits (ECTS)

12 Credits - vollständig im Master of Science ÖPNV und Mobilität anrechenbar

Teilnehmende

ca. 15 pro Jahrgang

Dauer

4 Präsenzveranstaltungen am Wochenende über 2 Semester

Lehrformate

Präsenzveranstaltungen, Kleingruppenarbeit

Studienort

Universität Kassel

Entgelt

€ 2000

Starttermin

geplant ab 2023. Der Einstieg ist im Sommer- und Wintersemester möglich.