Studienziele

 

Zielgruppe

Der MBA in General Management richtet sich an Führungs- und Führungsnachwuchskräfte, besonders auch an jene, die ihren ersten Hochschulabschluss außerhalb der Betriebswirtschaftslehre erworben haben.

Zielsetzung

Neben der fachwissenschaftlichen Theorie- und Methodenausbildung steht der Anwendungsbezug der Lehr- und Lerninhalte im Vordergrund des Weiterbildungsstudiengangs. Der Transfer von wissenschaftlichem Know-how in die berufliche Praxis ist somit Leitbild der Ausbildung. Die Studierenden sollen dabei befähigt werden, alle wesentlichen Management-Aufgaben auf der Grundlage wissenschaftlicher Erkenntnisse und Begründungen kompetent zu erfüllen. Dabei wird durch inhaltliche Spezialisierungen auch auf Besonderheiten in Industrie-, Dienstleistungs- und Handelsunternehmen sowie im öffentlichen und Non-Profit-Bereich explizit Rücksicht genommen.

Neben der Vermittlung von Fachkompetenzen (Sach- und Methodenkompetenz) durch die Förderung von analytischem und vernetztem Denken sowie von Lösungs- und Handlungskompetenz wird auch die Weiterentwicklung und Festigung von Sozialkompetenzen sowie die Verantwortungsübernahme der Teilnehmer angestrebt. Die Studienteilnehmer sollen dabei die Fähigkeit erwerben, das vermittelte Wissen auf bekannte und neue Probleme anzuwenden sowie sich auch nach dem Studienabschluss selbstständig neues Managementwissen anzueignen und erlernte Fähigkeiten weiterzuentwickeln. Dementsprechend sollen die Teilnehmer fachspezifisches Wissen erhalten, das sie in der Verbindung mit theoretischem Basis- und Hintergrundwissen in die Lage versetzt, wissenschaftliche Erkenntnisse in die berufliche Praxis einzuordnen und sich selbstständig weiteres Wissen anzueignen. Gleichzeitig sollen sie methodisch-analytische Fähigkeiten erlangen, die ihnen die Anwendung von spezifischen Methoden und Instrumenten im Kontext der beruflichen Managementpraxis erlaubt.

Letztlich soll hiermit die Fähigkeit erworben werden, praxisbezogene Problemstellungen zu erkennen und zu lösen. Hierzu ist vorgesehen, dass

  • bei der Vermittlung von grundlagenbezogenem und fachspezifischem Wissen eine berufsfeldrelevante Schwerpunktsetzung erfolgt,
  • exemplarische Problemlösungen anhand von Fallstudien und Hausarbeiten erarbeitet werden,
  • bei der Erstellung der Masterarbeit eine Orientierung an Problemen der Praxis gegeben ist, die auf der Basis betriebswirtschaftlicher Theorieangebote analysiert werden.

Im Einzelnen werden folgende Qualifikationsziele mit dem Studiengang verfolgt:

  • Die Studierenden sollen befähigt werden, geeignete, wissenschaftliche Methoden zur Analyse und Lösung von Managementproblemen in der Praxis effektiv einzusetzen. Konkret sollen Sie in die Lage versetzt werden,
  • strategische Entscheidungen vorzubereiten,
  • Managementkonzepte integrierend anzuwenden,
  • Projekte umzusetzen und zu steuern,
  • die Wirkung von Maßnahmen zu beurteilen und
  • internationale / globale Rahmenbedingungen, Marktveränderungen und -trends zu erfassen und zu analysieren.
  • Auf der sozialen Ebene sollen die Teilnehmer bestehende Kommunikations- und Präsentationsfähigkeiten, Teamkompetenzen sowie Überzeugungs- und Anleitungsfähigkeiten, die im Rahmen der Managementfunktion erforderlich sind, weiter ausbauen.
  • Außerdem soll das kreative Potenzial der Studierenden gefördert bzw. geweckt werden.
  • Darüber hinaus sollen die Teilnehmer die Möglichkeit zum Aufbau eines persönlichen Netzwerks von „Gleichgesinnten“ erhalten.