Bildungsgovernance

Prof. Dr. Ute Clement

ist seit 2003 Professorin für Berufs- und Wirtschaftspädagogik an der Universität Kassel und leitet dort das Institut für Berufsbildung. Sie ist eine diplomierte Krankenschwester und promovierte mit der Dissertation: „Politische Steuerung beruflicher Bildungssysteme“. 2002 habilitierte sie an der Universität Karlsruhe mit der Schrift: “Systematische Erkenntnis und praktische Erfahrung als curriculare Prinzipien beruflicher Bildung”.

Ihre Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Schulentwicklung
  • Schulautonomie
  • Europäische Berufsbildungspolitik
  • International Vergleichende Berufspädagogik

Prof. Dr. Norbert Wenning

ist Universitätsprofessor für Interkulturelle Bildung an der Universität Koblenz-Landau. Nach seinem Lehramtsstudium der Sozialwissenschaften, Geografie, Erziehungswissenschaft und Biologie an der Universität Münster promovierte er 1993 an der FernUniversität Hagen und habilitierte 1997 an der FernUniversität Hagen. Seit 2006 ist er Universitätsprofessor, zunächst an der Universität Klagenfurt und seit dem Sommersemester 2007 hat er die Professur für Interkulturelle Bildung an der Universität Koblenz-Landau, Campus Landau, inne.

Seine Arbeits- und Forschungsschwerpunkte sind:

  • Interkulturelle Bildung
  • Bildung im Kindes- und Jugendalter

Prof. Dr. em. Horst Dichanz

war von 1975 bis 2002 an der FernUniversität Hagen als Professor tätig. 1983/84 war er Gastprofessor an der University of Wisconsin Milwaukee (USA) und führte darüber hinaus mehrere Forschungsaufenthalte in verschiedenen Bundesstaaten der USA, in Canada und Griechenland durch. Die wichtigsten Veröffentlichungen beziehen sich auf schulreformerische, schulpolitische, medienwissenschaftliche und vergleichend-erziehungswissenschaftliche Themen. Seit 2002 ist Prof. Dr. Dichanz emeritiert.

Seine Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Schultheorie
  • Allgemeine Didaktik
  • Vergleichende Erziehungswissenschaften (USA)
  • Medienpädagogik

Prof. Dr. Heinz-Stephan Rosenbusch

ist Leiter der Forschungsstelle für Schulentwicklung und Schulmanagement der Universität Bamberg. Vor seinem Zweitstudium der Pädagogik, Psychologie, Politikwissenschaft und Germanistik an der Friedrich-Alexander Universität Nürnberg war er als Lehrer und Schulleiter tätig.

Seine Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Unterrichtsforschung, besonders nonverbale Kommunikation
  • Lehrerausbildung
  • Schulleitung und Schulaufsicht (Organisationspädagogik)

Prof. Dr. phil. Michael Schemmann

ist Professor für Erziehungswissenschaften mit dem Schwerpunkt Weiterbildung an der Justus-Liebig-Universität Gießen.
Nach seinem Lehramtsstudium für die Sekundarstufen I/II in den Fächern Englisch und Geographie sowie seinem Studium der Geographie promovierte Herr Michael Schemmann 1998 zum Dr. phil. durch die Fakultät für Philologie der Ruhr-Universität Bochum zum Thema: Imperialismus im Werk George Orwells. 2006 schloss er seine Habilitation an der Ruhr-Universität Bochum ab.

Seine Arbeitsschwerpunkte sind:

  • Erwachsenenbildung
  • Weiterbildung

Prof. Dr. Heinke Röbken

ist seit 2008 Professorin für Bildungsorganisation und Bildungsmanagement an der Universität Wuppertal. 2004 promovierte sie an der Universität Dortmund zum Thema: Inside the ´Knowledge Factory´- Organizational Change in Business Schools from a Neo-Institutional Perspective.

Ihre Arbeitsschwerpunkte sind:

  • organisatorischer Wandel in Bildungseinrichtungen
  • Professionalisierung von pädagogischem Personal
  • Hochschulmanagement
  • Bildungsnetzwerke

PD. Dr. Matthias Rürup

vertritt derzeit eine Professur an der Helmut-Schmidt-Universität in Hamburg. er studierte an der Martin-Luther-Universität Halle Pädagogik mit der Studienrichtung Erwachsenenbildung/ Bildungsmanagement und promovierte 2006 an der Universität Erfurt.

Seine Forschungsschwerpunkte sind:

  • Bildungsmanagement
  • Educational Governance
  • Innovationsforschung
  • Schulentwicklung