Good Manufacturing Practice

Die Basisschulung “Good manufacturing practice” (GMP) bereitet Sie durch die Vermittlung grundlegender Kenntnisse auf eine Karriere im Umfeld der Pharmaindustrie vor.

Für Naturwissenschaftler und Ingenieure bieten die Pharmaindustrie sowie artverwandte Industriezweige eine Vielzahl interessanter Karrieremöglichkeiten. Voraussetzung für einen Einstig in diese Branche sind zumeist grundlegende GMP Kenntnisse.

GMP beschreibt Regeln zur Planung, Herstellung sowie der intensiven Qualitätskontrolle und Qualitätssicherung, welche bei der Herstellung pharmazeutischer Produkte essentiell sind.

Diese weltweit existierenden Gesetze und Richtlinien, die die Einhaltung hoher Standards beim Herstellungsprozess sichern und eine gleichbleibend hohe Qualität der Endprodukte für die Verbraucher garantieren sollen, werden von immer mehr Industriezweigen sowie der Forschung adaptiert. Die Kenntnisse aus dieser pharmaorientierten Weiterbildung können deshalb ohne weiteres u.a. auf die Kosmetik-, Lebensmittel- und Chemieindustrie übertragen werden.

In dieser Basisschulung werden die grundlegenden Kenntnisse von GMP im Pharmaumfeld vermittelt und Karrieremöglichkeiten dargestellt.

Die Teilnehmer(innen) sollen nach der Weiterbildung wissen und erklären können was GMP bedeutet, in welchen Bereichen GMP angewandt werden muss und welche Anforderungen sich an das Herstellungsumfeld ergeben. Sie wissen, welche GMP-relevanten Regelwerke Anwendung finden müssen, können diese Regelwerke auf eigene Problemstellungen anwenden sowie spezifische Fachbegriffe verstehen und erklären.

Darüber hinaus erwerben Sie grundlegende Kenntnisse in den Bereichen Qualitäts- und Prozess- sowie Projektmanagement.

Abschluss: 

Nach erfolgreichem Bestehen der Abschlussprüfung erhalten die Teilnehmer(innen) ein Zertifikat.

Termine:

September / Oktober 2017

Präsenzveranstaltungen: 01. bis 03. September 2017 und 13. bis 15. Oktober 2017

 

Zeiten: Fr. 14.00 - 18.00 Uhr/ Sa. und So. 09.00 - 17.00 Uhr

Kosten: 

Die Teilnahmegebühr beträgt 1.800 €  - Sonderkonditionen für Angehörige der Universität Kassel. Es stehen maximal 10 Plätze zu Sonderkonditionen zur Verfügung.

Ort: 

Universität Kassel